Was macht das Radionik-System, Quantec® ? 


Das Radionik-System, Quantec® besteht aus einer Software mit tausenden Datenbanken und einem Scanner, der eine Diode mit weissem Rauschen enthält.

Die Diode hat an der Elite-Universität Princeton (USA) in  wissenschaftlichen Tests bewiesen, dass sie in der Lage ist, eine Brücke zwischen menschlichem Bewusstsein und Computer zu sein. In der Softwear sind tausende von Datenbanken zu den verschiedensten Themenkreisen integriert, die von A, wie Affirmationen bis Z, wie Zähne oder Zahlen reichen.

In einem speziellen Resonanzverfahren werden dann die aufgedeckten Schwachstellen sei es: persönliche und berufliche Probleme, Anhaftungen und Störfelder, Misserfolge im Unternehmen oder gar Insolvenz, Verluste,  negative Energien, Elektrosmok in Häusern oder Wohnungen, Tiere und Nutztiere im morphogenetischen Feld mit besenden ausgeglichen und mit positiven Schwingungen eingelesen.

Die eingelesenen Schwingungsfrequenzen eines morphogenetischen Feldes werden mit ähnlichen Schwingungsfrequenzen aus den gespeicherten Datenbanken verglichen.Dort werden die Frequenzen um 180 Grad  phasenverschoben, ähnlich dem Affirmationsprinzip. Die zuvor negativen, krankmachenden Frequenzen der Person oder Zielobjekte enthalten jetzt harmonisierende, lösende und positive Frequenzen.

Die Übertragung geschieht völlig nebenwirkungsfrei und ist für das menschliche Ohr und die anderen Sinnesorgane nicht wahrnehmbar.


Lebewesen, Dinge und sogar Organisationen generieren laufend Photonen und Zwillingsphotonen.


Daher, weil ein Foto in dem Radionik-System eingescannt wird, nimmt es Kontakt mit dem Zwilling in der zuvor fotografierten Person oder dem Objekt auf. Das System besitzt eine quantenphysikalische Schnittstelle, die über einen Photonenfluss (kleinste Elementarteilchen = Atome) das morphogenetische Feld eines Menschen, Objektes kontaktiert und die mögliche Zusammenhänge im Informationsfeld analysiert und mit Energie besenden kann.

Übrigens, ein Foto hat ja seinen Namen daher, dass es die Photonenstrahlung (Lichtrefflektion) abbildet, die im Moment der geöffneten Linse herrschte.

Damit haben sich nun Zwillingsphotonen im Fotopapier >gesammelt<. Diese Zwillingsphotonen im Fotopapier haben auch immer Kontakt mit ihrem Zwilling im zuvor fotografierten Objekt.

Die Quantenphysiker nennen diesen Vorgang Phasenverriegelung zwischen zwei Photonen über beliebige Distanzen. Das bedeutet, dass Zwillingsphotonen, von denen das eine am Ursprungsobjekt bleibt, das andere mittels eines Fotos mit einem Radionikgerät verbunden ist eine tiefgreifende positive Veränderung herbeiführt.

Dieses Photon wird nun mit neuen elektromagnetischen Informationen versehen. Da das Photon mit seinem Zwilling in dauerndem Kontakt steht, werden die neuen eingegebenen Informationen übermittelt.

Das bedeutet, dass durch eine Veränderung der gespeicherten Information auf dem einen Photon, gleichzeitig eine Veränderung bei den Photonen des besendeten Objektes stattfindet.

Die Verbindung von Zwillingsphotonen ist wissenschaftlich erwiesen – ebenfalls erwiesen ist, dass diese Verbindung zur Übermittlung von Informationen genutzt werden kann.


Wo kann man überall Radionik-Energie einsetzen?


Jedes belebte und unbelebte Objekt hat ein morphogenetisches Schwingungsfeld.

Das Radionik-System hier Quantec® macht es möglich, das Informationsfeld von Menschen, Unternehmen und Firmen, eines Gegenstands oder Landgebietes, eines Tieres abzurufen.

Somit kann Radionik – als ein biophysikalisches Regulationsgerät – jeden Mensch, Tiere, jedes Objekt, Pflanzen, Unternehmen, land- und forst-wirtschaftliche Areale und vieles mehr analysieren und wahrgenommene Ungleichgewichte ausbalancieren, optimieren und alles mit Radionik-Energie positiv stärken.

Es findet Schwachpunkte und kann diese wieder positiv informieren.

Denn das Radionik-System simuliert ein biologischer Organismus zu sein und kann so mit diesen Informationen Austausch pflegen. Es kann also über die morphogenetischen Feldern Informationen erhalten, aber auch in diese Felder positives, konstruktives, heilendes einspeisen.

 


Mit was kommuniziert die Radionik-Energie?


Radionik kommuniziert mit unserem feinstofflichen Bio-Informationsfeld. Alles, was existiert hat eine Schwingung, sendet Informationen aus und steht miteinander in Kommunikation. Alle Schwingungen stehen mit uns im permanenten Austausch. 

Jede Materie bzw. jedes Lebewesen hat eine gewisse Schwingung, da die Atome ständig in Bewegung sind. Diese erzeugen feinstoffliche Energiefelder die sogenannten morphischen Felder (Formgebende Energiefelder). Bei Lebewesen spiegelt sich in diesen Feldern der physische und psychische Zustand wider. Man spricht hier auch von der Aura. Jedes Feld enthält die komplette Information über das, was ist und einem umgibt. Es hält Kontakt und kommuniziert zu allen Feldern gleicher Art und das weltweit.

Uns ist keineswegs bewusst, dass wir sehr stark von allem beeinflusst werden. Wir nehmen die Schwingungen im Alltag kaum wahr, doch sie sind da. Feinstoffliche Felder können mit unseren 5 Sinnen nicht wahrgenommen werden, sondern nur mit dem sogenannten 6. Sinn, der bei den allermeisten Menschen allerdings unterentwickelt ist.

Durchaus können diese feinstofflichen Energien – auch Gedanken produzieren Energien – negative und schädliche Auswirkungen auf uns haben. Stressoren,  psychische Faktoren, krankmachende Energien wie Strahlenbelastungen Erdstrahlen, Elektrosmog, Umweltgifte und vieles mehr belasten uns tagtäglich.

Da alles im Universum zusammenhängend ist, haben über die feinstoffliche Ebene biologische Organismen die Fähigkeit miteinander zu kommunizieren (Biokommunikation). Ein Radionik-System simuliert ein biologischer Organismus zu sein und kann so mit diesen Informationen austausch pflegen. Es kann also über die morphischen Felder Informationen erhalten, aber auch in diese Felder positives, konstruktives, heilendes einspeisen.

Hierdurch sind Analysen und Behandlungen (besenden – Energieübertragung) möglich. 


Feinstoffliche Energien …


Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende. Da ein Atom wirklich nur zu einem minimalsten Teil aus Materie besteht (ca. 1 Billiardstel), ist es ein Wunder, dass es überhaupt irgendeinen festen Stoff geben kann. Dies ist nur über Energie erklärbar.

Wir stehen auf der energetischen Ebene mit allem und jedem in Verbindung. Kein Ding im Universum existiert energetisch gesehen für sich alleine. Alles ist über den Austausch von Biophotonen in ständiger Interaktion, und eines beeinflusst das andere.

Der Mensch ist ein Teil des Kosmos! Somit sind wir Menschen – also unser physischer Körper, aber auch unsere Gedanken und unsere Seele – letztendlich Energie.

Feinstoffliche Schwingungen sind die tiefste Ebene unseres „SEINS“! Auf keiner Ebene können wir unser Leben nachhaltiger beeinflussen, alte Gedankenstrukturen und Gewohnheiten verändern oder Ängste lösen, unsere Gesundheit stärken und aus dem Gleichgewicht geratene Körperfunktionen wiederherstellen – als auf der feinstofflichen Ebene. 

Alles was wir durch unsere Gefühle, Gedanken, Worte und Taten aussenden, hat bestimmte Schwingungsfrequenzen, wodurch wir uns in eine auf- oder abbauende Frequenz begeben; denn die Schwingungen ziehen sich gemäß ihrer Ausrichtung an und nähren und verdichten sich entsprechend. 

Alles ist mit allem verbunden – alles ist Schwingung, die in jeweils unterschiedlichen Frequenzen stattfindet.

„Everything in life is vibration.“  (Albert Einstein)


Haftungsausschluss – Disclaim


Ich möchte Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass Radionik-Energie keine Diagnose im medizinischen Sinn erstellen kann. 

Die gegenwärtige Wissenschaft und Schulmedizin erkennt die Existenz von Informationsfeldern und deren hier aufgeführte medizinische Bedeutung nicht an. Informationsfeldmedizin bezieht sich nicht auf den physischen Körper, sondern wirkt ausschließlich im Informationskörper des Menschen. Ihr Ziel ist nicht die Erkennung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten, sondern das Erkennen und Auflösen von Störungen im Informationsfeld.

Die hier angeführten Aussagen haben keinen medizinisch-diagnostische, präventiven oder therapeutischen Ansatz.

Radionik-Energie mit Fernübertragung und Coaching ersetzt keinen Arzt oder Heilpraktiker, Psychologe noch ähnliche klassische Behandlungsmethoden. Nehmen Sie bei körperlichen, seelischen Erkrankungen grundsätzlich ärztliche und therapeutische Hilfe in Anspruch!!