… Stimmen zum Coaching und Seminar!

Schon seit Längerem beschäftige ich mich »als Amateur« mit Affirmationen und positivem Denken. Für mich persönlich musste ich dabei das Fazit ziehen: Ich hab mir den Mund fusselig affirmiert – aber wirklich etwas getan in meinem Leben hat sich nicht viel. Ganz ehrlich: Wenn ich die Augen schließe, um mir »mein Ziel als bereits gegeben vorzustellen«, machen sich meine Gedanken nach spätestens 10 Sekunden ganz allein auf die Socken und entschlüpfen meiner Kontrolle. Spätestens nach 20 Sekunden beginne ich dann, selig einzuschlafen. Diese ganzen braven Visualisierungstechniken waren irgendwie nichts für mich. Sie brachten mich keineswegs weder beruflich noch persönlich weiter.

Letztes Jahr dann bekam ich Kontakt mit einer wirklichen Powerfrau, Karina Bernd, die mich bat, ihr Buchmanuskript gegenzulesen. Dabei geht es um »Reichtum und viel Geld, wie es gefällt«, und der Schlüssel dazu ist die EFT, die Emotional Freedom Technik®.

Hier wollte ich mal kurz meine Erfahrungen mit der Emotional Freedom Technik® schildern.
Dabei werden die aus der Traditionellen Chinesischen Medizin bekannten Energie-Meridiane des Körpers locker mit den Fingern beklopft, und zwar in einer ganz bestimmten Abfolge. Dabei kann man Gefühle wie Wut und Zorn, Existenzangst und Minderwertigkeitsgefühle etc. ebenso laut artikulierten wie positive Affirmationen: Wie Wünsche und Zielvorgaben -spezielle Thema über Geld, Reichtum und gute Beziehungen.
Ich habe zu meiner Überraschung festgestellt, dass mir die EFT tatsächlich die Resultate beschert, die ich zuvor vermisst hatte. Allein das allmorgendliche Ritual des Meridian-Klopfens verleiht mir sehr viel Energie und macht mich innerlich frei. Außerdem bekomme ich seither plötzlich viel mehr lukrative Aufträge (ich bin Freiberufler) – von Seiten, die ich vorher nie für möglich hielt. Das ist einfach fantastisch!
Im Gegensatz zu den Affirmationen, die man sich z. B. im entspannten Zustand vorsagen soll (was zumindest bei mir aus den o. g. Gründen nicht klappt), zielt die EFT auf den Bauch. Dort, im Solarplexus, haben wir Menschen unser »zweites Gehirn«. Es handelt sich um Milliarden von Nervenzellen, die sich im Magen-Darm-Bereich ansiedeln und die alle negativen Emotionen und Grundüberzeugungen speichern, die wir so im Laufe unseres Lebens ansammeln, die uns von Eltern, Lehrern, Freunden, Chefs und anderen Besserwissern eingeredet werden und die unser Leben unbewusst stark beeinflussen. Wir können also im Kopf noch so sehr überzeugt sein, dass sich alles zum Guten wenden wird und wir unsere Ziele erreichen – solange der Bauch der Meinung ist, dass wir Nieten sind und z. B. „viel Geld und Glück nicht verdient haben!“ oder „es nicht wert sind, viel Reichtum, Erfolg und Geld zu besitzen!“ oder die vielen „klugdumme Sprüche über reich sein und massenhaft Geld!“ drauf haben, blockieren wir uns von innen her, ohne dass wir das merken. Und obendrein verändert sich nicht viel an unserem Mangel- und Knappheits-Denken oder in unserem Bewusstsein. Die EFT® kann diese Blockaden, wiederkehrende bockbeinige Hindernisse und widerspenstige alte Muster lösen.
Allerdings ist das manchmal wirklich harte, harte Arbeit. Besonders, wenn mich Frau Bernd persönlich coacht und in die Mangel nimmt. Wenn ich also mit ihr Runde um Runde klopfe, fühle ich mich hinterher so als habe ich einen 10-km-Lauf hinter mir und außerdem 1 Liter Salzsäure verschluckt – so sehr »rebelliert« das »zweite Gehirn« gegen die Auflösung negativer Glaubenssätze und hartnäckigen Muster. Aber meine Resultate und Energie sprechen wirklich für sich. Ich bin frei von Blockaden und kann mich mit allen Sinnen auf den Reichtum und Geldmachen konzentrieren. Alles ist leichter, einfacher und erfolgreicher. Ich bin glücklich, Frau Bernd kennengelernt zu haben.

Bessere Texte für besseren Umsatz:
Reimund Bertrahms
http:// www.das-wortgewand.de

 

Wie kann ich Sie unterstützen? Rufen Sie mich an: 02234 – 48615

Zurück zur Startseite